Gedeckter Apfelkuchen ist ein Kuchen Rezept mit besonders vielen Äpfeln.

FESCH.TV INFORMIERT:

Ein großer Kuchenklassiker noch größer: Gedeckter Apfelkuchen in XXL. Mit Äpfeln wurde nicht gegeizt!

Dafür brauchst du:
Für die Füllung:
2 kg Äpfel
100 g Zucker
60 g Mehl
1 EL Zimt
1 Prise Salz

Für den Teig:
440 g Mehl
65 g Zucker
340 g Butter, kalt und in kleinen Würfeln
160 ml kaltes Wasser

Außerdem:
1 verquirltes Ei
etwas Zucker

So geht es:
Schäle und entkerne die Äpfel und schneide sie in schmale Spalten.
Mische die Apfelspalten in einer großen Schüssel mit Zucker, Mehl, Zimt sowie einer Prise Salz.
Verknete die Zutaten für den Teig mit den Händen oder einem Handrührgerät.
Forme ihn zu einer großen Kugel und schneide ein Drittel von dieser ab. Die übrigen zwei Drittel legst du vorerst beiseite. Nun rolle den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche rund aus. Lege den Teig auf eine runde Auflaufform, die klein und hoch ist, und drücke den Teig vorsichtig auf den Boden und an die Ränder. Der Teig sollte die Ränder dabei leicht überlappen.
Von außen beginnend, staple die Apfelspalten zur Mitte in den Teig in Schichten aufeinander. Wenn du den oberen Rand der Form erreicht hast, lass die Schichten Runde um Runde schmaler werden – wie eine Pyramide.
Nun rolle die übrigen zwei Drittel Teig auf einer bemehlten Fläche aus und lege die Teigdecke vorsichtig auf die „Pyramide“. Drücke den Teig an die Äpfel und auf den unteren Teig. Überstehenden Teig der Decke schneidest du mit einem Messer ab. Drücke nun den Rand in gleichen Abständen mit dem Daumen ein. Dadurch fixierst du die beiden Teiglagen fest miteinander und erzeugst ein schönes Muster.
Bestreiche die Oberseite mit Ei und streue etwas Zucker auf. Schneide außerdem acht schmale Schlitze in die Oberseite. Nun wird der Kuchen bei 160 °C Umluft für 60 Minuten gebacken.

Hier findest du den ganzen Artikel:

Du willst mehr Apfelkuchen? Hier findest du weitere Rezepte:
Muttis Apfelkuchen:
Bratapfelkuchen:







Deinen Freunden empfehlen:
FESCH.TV